3 Wege um Versicherungen zu vergleichen und wie du am Meisten profitierst

3 Wege um Versicherungen zu vergleichen und wie du am Meisten profitierst

Viele denken, es führen nur 2 Wege nach Rom, um Versicherungen zu vergleichen. Das Internet und über persönliche Berater. Richtig, aber hier gibt’s deutliche Unterschiede!

In diesem Beitrag erfährst du

  • Welche 3 Möglichkeiten du hast um deine Versicherungen zu vergleichen,
  • welche Risiken du eingehst, wenn du Versicherungen online abschließt
  • wie du mit Sicherheit besser versichert bist als vorher und dabei am Meisten sparst

2 wichtige Info’s vorab:

  • etwa 40% aller Kunden sind mit Ihrer Versicherung unzufrieden
  • ungefähr 70% davon sind kurz davor die Versicherung zu wechseln

Die Gründe sind:

  • schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
  • kein fester Ansprechpartner
  • mangelnder Kundenservice
  • jahrelange Funkstille

Kennst du das?

Wahrscheinlich ja… denn sonst wärst du wahrscheinlich nicht hier!

Du hast also im Prinzip 3 Möglichkeiten:

  1. Du gehst ins Internet und vergleichst deine Versicherungen online
  2. du beauftragst einen Versicherungsvertreter z.B. von der HUK, Allianz, Provinzial o.ä.
  3. oder (und das haben viele garnicht auf dem Schirm) du beauftragst einen unabhängigen Versicherungsmakler

Okay, aber … was sind die Vor- und Nachteile?

Wenn du online Versicherungen vergleichst und abschließt, kannst du ganz sicher sogar viel Geld sparen.

Aber

es kann auch sein, dass du z.B. im Schadensfall Probleme bekommst.

Warum?

Abgesehen davon, dass du keinen persönlichen Ansprechpartner hast, der dir bei Problemen hilft.

Du bist halt nun mal Laie auf dem Gebiet.

Dein Risiko, beim Vertragsabschluss etwas falsch zu machen z.B. indem du

  • irgendwas falsch im Internet eingibst oder
  • eine Frage falsch beantwortest

ist ziemlich hoch.

Selbst mir ist das schon passiert.

Falsche Angaben bei der Antragstellung führen dazu, dass die Versicherung die Leistung kürzt, oder komplett von der Leistung befreit ist.

Deine bereits bezahlten Beiträge bekommst du aber nicht zurück.

Außerdem:

Es kann dir passieren, dass dir im Internet erst ein niedriger Preis angezeigt wird, du dann aber Wochen später eine viel höhere bekommst, nachdem deine Daten von der Versicherung überprüft wurden.

Unter Umständen bezahlst du die trotzdem!

Das Internet ist außerdem ein reiner Preisvergleich! Beschwerde- und Klagequoten der jeweiligen Gesellschaften bleiben zum größten Teil unberücksichtigt.

Du kaufst also die Katze im Sack!

Daher sei vorsichtig und vor allem ehrlich, wenn du im Internet irgendwelche Versicherungen abschließt!

Versicherungsvertreter oder Versicherungsmakler?

Der Unterschied zwischen Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler ist extrem wichtig.

Leider aber nicht jedem bekannt?

Ich könnte fast einen ganzen Beitrag dazu schreiben, aber werde mich hier nur auf ein paar Punkte beschränken:

Der Versicherungsvertreter

  • arbeitet nur für eine Einzige Gesellschaft d.h. sein Bauchladen ist relativ begrenzt
  • handelt im Auftrag seiner Gesellschaft d.h. er ist der Versicherung gegenüber weisungsgebunden

Der Versicherungsmakler

  • ist ungebunden kann viele verschiedene Versicherungen miteinander vergleichen
  • wird von dir beauftragt d.h. du bist der Chef und er hat das zu machen, was du ihm sagst (Zwinker)
  • ist verpflichtet, das bestmögliche Preis-Leistungsverhältnis anbieten

Wie sieht’s mit Service und Beratung aus?

Zwischen dem Versicherungsvertreter und dir existiert kein Vertrag.

Weswegen er theoretisch gesehen nicht verpflichtet ist, dich bei Vertragsabschluss zu beraten.

Außer du forderst ihn dazu auf.

Dann beschränkt sich die Beratung aber nur auf die Produkte seiner Gesellschaft.

Betreuen muss er dich streng gesehen auch nicht, denn zwischen euch besteht – wie schon erwähnt – kein Vertragsverhältnis.

Es besteht lediglich eine Vereinbarung zwischen ihm und der Gesellschaft, dass er seinen Bestand zu pflegen hat.

Wie sieht’s beim Versicherungsmakler aus?

Der Versicherungsmakler ist gesetzlich verpflichtet dich zu beraten, dich zu betreuen und deine Interessen zu vertreten.

Und das sowohl vor, als auch nach dem Vertragsabschluss.

Denn er wird schließlich von dir persönlich beauftragt.

Und nun Hand auf’s Herz!

Jetzt, wo du das alles weißt… Von wem würdest du dich lieber beraten lassen?

Im meinem Beruf mache ich also nichts anderes als das, was du bei einem Online-Vergleich auch tust.

Ich helfe dir aber dabei und achte darauf, dass du nichts falsch machst.

Das Ganze ist für dich sogar kostenlos, denn ich werde von den Anbietern bezahlt!

Sparen kannst du durch meine Beratung aber im Durchschnitt zwischen 390,00 € und 520,00 € im Jahr.

Versichert bist du hinterher mindestens genauso gut, eher sogar noch besser als vorher.

Wichtig für dich:

Den kompletten Service und die Betreuung danach übernehme ich. Egal wo du versichert bist.

Denn du bist mein Auftraggeber und nicht irgendeinen Versicherungskonzern.

Das Fazit ist:

Ob Versicherungsvertreter oder Versicherungsmakler. In beiden Berufen gibt es Gute und Schlechte. Es kommt immer auf den jeweiligen Berater an und du musst schauen wessen Nase dir am Besten passt.

Wie sieht es mit dir aus?

  • Warum bist du unzufrieden mit deiner Versicherung?
  • Welche Erfahrungen hast du mit Online-Vergleichen, Vertretern und Co. gemacht?
  • Glaubst du, dass du zuviel für deine Versicherungen bezahlst?

Ich freue mich auf deine Kommentare.

Viele Grüße aus Gelsenkirchen… Raffael

fvbgelsenkirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.